Über uns Service Dienstleistungen Partner Kontakt

 

   Aktuelles   
 


Aktuelles

     
 

Mit Spenden helfen und Steuern sparen

Die begünstigten Spendenempfänger sind auf der Homepage des Bundesministeriums für Finanzen (www.bmf.gv.at) veröffentlicht.
Darunter sind unter anderem das Rote Kreuz oder die Caritas zu finden, die um Spenden für die Erdbebenopfer gebeten haben.

Es sind sowohl Privatspenden (als Sonderausgaben) als auch Unternehmensspenden aus dem Betriebsvermögen (als Betriebsausgaben) absetzbar. Bei Privatpersonen werden nur Geldspenden steuerlich anerkannt. Unternehmen können auch Sachspenden (z. B. eigene Erzeugnisse) mit Steuervermindernder Wirkung zuwenden.

Abziehbar sind max. 10% des Gesamtbetrages der Vorjahreseinkünfte. Unternehmensspenden sind mit 10% des Gewinnes des letzten Wirtschaftsjahres begrenzt. Unternehmer, die an mildtätige Vereine oder Einrichtungen, sowohl betrieblich als auch privat spenden, können beide 10% Grenzen ausnutzen. Je nach Höhe des Einkommens werden somit bis zu 50% der Spenden vom Finanzamt rückerstattet. Damit die Spende als Betriebsausgabe bzw. Sonderausgabe abgesetzt werden kann, muss ein Nachweis für die Leistung der Spende erbracht werden. Als Nachweis gelten Einzahlungsbelege und Kontoauszüge.